Der 1. Termin in 2022


Jahresabschluss 2021

Gemeinsames Kegeln und Essen zum Jahresausklang.

Es liegen 23 feste Zusagen/Anmeldungen vor.

Stand: 15.11.2021


Einladung zur Mitgliederversammlung

der Unteroffizierkameradschaft Lingen e.V.

 

  1. Gem. § 7 der Satzung der UK Lingen e.V. in geänderter Fassung vom 06.09.2007 lade ich zur Mitgliederversammlung ein.
     
  2. Die Versammlung findet am:
    Mittwoch, den 29. September 2021 um 19:00 Uhr
    im „Heimathaus Schepsdorf “
    statt.

    Die einschlägigen Richtlinien bezüglich der Corona-Verordnungen des Landkreises Emsland/Grafschaft Bentheim zum Zeitpunkt der Versammlung müssen eingehalten werden.
    Führen der Teilnehmerlisten mit Bezugsdaten.

  3. Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2017 liegt am gleichen Tage zur Einsichtnahme vor.
     
  4. Auf § 7.5 (Mitgliederversammlung) wird hingewiesen.
     
  5. Zusätzliche Tagesordnungspunkte zur Mitgliederversammlung sind bis zum 27. September 2021 beim Vorstand einzureichen.
     
  6. Tagesordnungspunkte

TOP 1:             Festlegung des Versammlungsleiters.

TOP 2:             Eröffnung der Versammlung, dabei Feststellung der ordnungsgemäßen        Ladung sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit.

TOP 3:             Rückblick 2017 / 2021.

TOP 4:             Kassenbericht durch den Kassenwart.

TOP 5:             Bericht Kassenprüfer.

TOP 6:             Entlastung des Vorstandes.

TOP 7:             Ausblick auf das Jahr 2022.

TOP 8:             Zusätzlich eingereichte Tagesordnungspunkte.

TOP 9:             Neuwahlen des

  1. Vorsitzenden
     
  2. Stellvertretenden Vorsitzenden
     
  3. Kassenwartes
     
  4. Bis zu 3 Beisitzern
     
  5. 2 Kassenprüfer

Eventuelle Wahlvorschläge mit Einverständniserklärung der Vorgeschlagenen sind bis zum 27.09.2021 beim Vorsitzenden einzureichen.

      Top 10:           Verschiedenes.
                              (Der Verein besteht in diesem Jahr 40 Jahre. Es ist vorgesehen,
                              den Mitgliedern, die seit 1981 dabei sind, eine Ehrung zu erteilen:          Friedrich Fries; Klaus Guse; Dirk Rothhaus; Johann Schnieders; Konrad Merforth; Werner Wiemann; Hans-Jürgen Mathias; Manfred Mackrodt; Heinz-Bernd Uphus;Wilhelm Terhorst; Horst-Dieter Kuhlmann; Manfred Ellermeier)

Norbert Adam
Vorsitzender UK Lingen e.V.


Liebe Kameraden*innen,

im Frühjahr des vergangenen Jahres haben wir uns alle zusammen noch auf gemeinsame Treffen in 2020 gefreut (Kloatscheeten, Vorstandswahlen im April, Radtour mit Grillen, Tagestour und Jahresabschlusskegeln). Leider sieht es in diesen Tagen wohl so aus, dass unsere Termine auch in 2021 noch wackeln könnte.

Die harten Quarantänevorgaben, die uns als Betroffene in unserer höheren Altersklasse leider stark gefährdet sehen, verlangen gerade von uns, dass wir unser Verhalten auf größtmöglichen persönlichen Schutz abstellen. Termine haben in diesen Tagen nur eine sehr kurze Halbwertszeit.

Unsere gewählten Volksvertreter machen es sich auch nicht leicht, sich durch die verschiedenartigsten Vorgaben hindurch zu arbeiten. Wenn das alles so stimmen sollte, dann dürften wir noch lange auf unsere gewohnte Freiheit warten.

Das gilt natürlich auch für unser geplanten Vorhaben in 2021.  Eine seriöse Planung ist aus heutiger Sicht nicht möglich.

Für uns stellt sich nun irgendwann die Frage, wie wir den Termin für unser nächstes Treffen so nach und nach weiter in die Zukunft schieben müssen:

  1. Wenn sich die Pandemierelevanten Zahlen bis ca. August/September 2021 positiv gegen Null entwickeln sollten, könnten wir unser Treffen noch in den frühen Herbsttagen planen, (wer glaubt denn an sowas) oder,
  2. wenn die Teilnehmer in unserem Kameradenkreis bis zu unserem geplanten Treffen noch nicht alle durchgeimpft sind, wäre es dann nicht sinnvoll, den Termin doch lieber gleich in das nächste Jahr zu verschieben?

Vielleicht wäre es aber für uns alle das Beste, unser nächstes Treffen möglichst weit in die Zeit nach dem Abklingen der Pandemie zu legen, denn unser aller Gesundheit geht vor.

Es ist schon ein Jahr her, seitdem die Worte Pandemie, Lockdown und seit neuestem auch noch die Bedrohung durch mutierende Vieren in aller Munde sind. So wollen wir auch in den nächsten Monaten in unserem Alltag so kreativ sein, dass wir, jeder für sich, die Tage des Wartens gut übersteht.

Im Auftrag
Manfred Mackrodt
Kassenwart


Termine (Vorschau)

Mitgliederversammlung : Fr. 24.04.2020
= wird verschoben

Grillen /Fahrradtour:       Sa. 27.06.2020.

sowie alle weieren Veranstaltungen

sind für 2020 abgesagt


Unsere III. Veranstaltung

Tagestour Musikfest Düsseldorf

 

Anmeldestand: 09.03.2020 = 11 Teilnehmer gezahlt!

 

für 2020 abgesagt

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuellen Entwicklungen rund um das „Corona-Virus“ machen auch vor dem Kultur- und Veranstaltungsbetrieb keinen Halt.
Entsprechend tiefgreifende Auswirkungen auf die Tätigkeit von Orchestern, Künstlern und Dienstleistern der Veranstaltungsszene sind überall deutlich spürbar.

International hat die Veranstaltungsszene - wie auch der Sportbereich - ihre große Verantwortung in der heutigen Zeit gegenüber der Gesellschaft erkannt. Die Ihnen bekannten grundlegenden Konsequenzen wurden daraus gezogen. Die komplexe Planung und Vorbereitung für das von Ihnen als Publikum erwartete professionelle Niveau unserer erfolgreichen Großveranstaltung ist unter diesen Umständen nicht realisierbar.
Die gesamtgesellschaftliche Anstrengung zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus und zum Schutz der Bevölkerung haben oberste Priorität.

Vor dem Hintergrund der herausfordernden Lage in Deutschland und der Welt und der daraus entstehenden Fürsorge gegenüber den internationalen Gästen und Mitwirkenden, allen Helfern vor und hinter den Kulissen aber besonders auch Ihnen gegenüber - hat sich die Bundeswehr - ihrer Verantwortung entsprechend - dazu entschlossen, das Musikfest der Bundeswehr 2020 zu verlegen.

Aber hier kommt die gute Nachricht: Mit dem 25. September 2021 steht der neue Termin für das Musikfest der Bundeswehr bereits fest.

Oberst Christoph Lieder, Leiter Militärmusikdienst und Leiter Zentrum Militärmusik der Bundeswehr, resümiert als Gesamtverantwortlicher des Musikfests der Bundeswehr: „Für uns alle ist die Verlegung des diesjährigen Musikfestes der Bundeswehr eine immens schwere Entscheidung gewesen. Die Freude und die daraus resultierende Motivation, unserem treuen Publikum aus nah und fern eine Show der Spitzenklasse präsentieren zu können, hat uns bis zuletzt angetrieben. Dennoch ist diese Entscheidung in der heutigen, uns alle besonders fordernden Zeit nicht anders denkbar.
Ich versichere Ihnen, dass das gesamte Team dafür brennt und mit Hochdruck daran arbeitet, dass Sie im kommenden Jahr wieder ein unvergessliches Musikfest der Bundeswehr erleben können!“